» » Rottweiler der sanfte Riese und Familienwächter

Rottweiler der sanfte Riese und Familienwächter

Eingetragen bei: Hunderassen

Es ist schwer, eine Hunderasse zu finden, die eine widersprüchlichere Temperamentbeschreibung als der Rottweiler hat. Bekannt als sanfter, riesiger und liebevoller Familiengefährte einerseits und als Kampfhund andererseits ist es schwer, die wahre Natur des Rottweiler zu entschlüsseln. Die Wahrheit ist, viel von dem, was ein Rottweiler werden wird, ist auf die Herkunft zurückzuführen und wie sie erzogen werden.

Diese große Rasse wiegt zwischen 85 und 125 kg und erreicht eine Höhe von 22 „bis 27“. Ihr Name wird ROTT-warum-ler ausgesprochen. Sie sind ein starker Hund mit schützenden Instinkten, die sich herausstellen, wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Familie, ihre Heimat oder ihr Territorium bedroht sind, was sie zu einem hervorragenden Wächter und Wachhund macht.

Ihre AKC-akzeptable Fellfarbe ist schwarz mit Mahagoni bis Rostflecken. Ihre Markierungen umfassen typischerweise Punkte über ihren Augen und Markierungen an ihren Beinen, Pfoten und Mündung. Ihr kurzes, gerades, hartes, dichtes und grobes Fell ist leicht zu pflegen. Sie müssen gelegentlich gebürstet werden und brauchen nur bei Bedarf ein Bad.

Der Rottweiler ist äußerst loyal und beschützt seine Familie und sein Eigentum und gilt als einer der besten Wachhunde. Eine frühe Sozialisation ist nicht nur empfehlenswert, sondern auch für Kinder, andere Hunde und Haustiere erforderlich. Wenn einer von ihnen eingeführt wird, wenn ein Rottweiler älter ist, können sie aggressiv und territorial werden. Sie müssen von Welpen aus trainiert werden, um Dominanzprobleme einzudämmen. Dies ist wichtig, damit Sie Sie als Meister erkennen und nicht umgekehrt. Sie brauchen regelmäßige Bewegung und Spiel und benötigen viel Zeit im Freien. Sie sollten nicht den ganzen Tag eingesperrt sein. Wenn sie draußen sind, müssen sie sich in einem gut gesicherten Hof befinden und sollten immer an der Leine laufen. Dies ist aufgrund ihrer territorialen Instinkte unerlässlich. Sie sind äußerst misstrauisch gegenüber Fremden. Rottweiler brauchen eine feste, konsequente Ausbildung, dürfen aber niemals hart oder missbräuchlich behandelt werden. Extreme rauhe Wohnungen spiegeln sich in ihren aggressiven Tendenzen wider, wo ein ruhiges, liebevolles und sanftes Zuhause mit ihrem Rottweiler sich auf ihre sanfte Seite auswirkt.

Der Rottweiler stammt aus Deutschland. Ihren Namen haben sie von Rottweil in Württemberg bekommen, wo sie ursprünglich gezüchtet wurden. Sie sind Nachkommen der italienischen Mastiffs. Der Rottweiler wurde hauptsächlich als Wachhund, Wachhund und Polizeihund eingesetzt. Sie waren gegen Ende des 19. Jahrhunderts vom Aussterben bedroht, wurden jedoch aufgrund umfangreicher Zuchtprogramme zurückgebracht.

Der Rottweiler war groß, kraftvoll und beschützend und wurde als Wachhund geboren. Bevor Sie sie zu sich nach Hause bringen, müssen Sie Nachforschungen anstellen, um sicherzustellen, dass es keine Aggressionen gibt. Diese Forschung ist besonders wichtig, wenn Sie sie zusammen mit anderen Haustieren oder kleinen Kindern in ein Heim bringen, um sicherzustellen, dass Ihr Haus für diese bestimmte Rasse geeignet ist.

Letztes Update am 11. Dezember 2019 22:21